Aktuelles

21. Mai 2021

Kundenbefragung 2020: Feedback für den guten Zweck

Alle zwei Jahre steht sie an: die TransnetBW-Kundenbefragung. Die Ergebnisse zeigen, wie zufrieden Verteilnetzbetreiber, Bilanzkreisverantwortliche, Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen, Netzkunden und Partner mit unseren Leistungen sind.

85 Prozent der TransnetBW-Kunden sind außerordentlich oder sehr zufrieden – eine Verbesserung gegenüber der vergangenen Umfrage von 2018 und auch branchenübergreifend ein sehr guter Wert.

Untersucht wurden neben einigen Schwerpunktthemen, wie Speichertechnologien und Digitalisierung, auch verschiedene Image-Aspekte. Die Ergebnisse zeigen: TransnetBW wird als Inbegriff von Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit und Kompetenz angesehen. Außerdem wurde die Zufriedenheit mit konkreten Leistungsbereichen wie beispielsweise der Kommunikation, Abrechnung oder Ver-tragsgestaltung erhoben. Auch hier konnte sich TransnetBW im Vergleich zur Kundenbefragung von vor zwei Jahren klar verbessern.

David Bienias, Koordinator der Kundenbefragung aus der Netzwirtschaft, bedankt sich: „Viele unserer Kunden haben gerne an der Umfrage teilgenommen und ein sehr positives Feedback gegeben! Wir nutzen die Ergebnisse, um die Qualität unserer Arbeit weiter zu verbessern. Außerdem unterstützen wir einen guten Zweck und fördern die Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz des NABU Baden-Württemberg.“ 25 Euro pro Interview gehen an den Naturschutzbund. Aufgerundet spendet Trans-netBW damit 3.000 Euro für den Schutz der Wanderfalken.

Die Kundenbefragung 2020 wurde gemeinsam mit der Ipsos GmbH aus Nürnberg durchgeführt. Es wurden 118 TransnetBW-Kunden per Telefon– oder Videokonferenz befragt. Teilgenommen haben Bilanzkreisverantwortliche, Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen sowie Verteilnetzbetreiber, Netzkunden und sonstige Geschäftspartner.

Bildunterschrift:

Henning Folz, Leiter Netzzugang (links), und David Bienias (rechts) übersenden symbolisch die 3.000 Euro an die Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz Baden-Württemberg.

SPENDENSCHECK

Nach Oben