Aktuelles

23. September 2019

Michael Jesberger wird Chairman in ENTSO-E-Steuerungsgruppe

Vom 19. September 2019 an wird TransnetBW-Geschäftsführer Michael Jesberger die neue „Steering Group for TSO and DSO interface“ der ENTSO-E leiten.

Im Juni dieses Jahres wählten die Vertreter der europäischen Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E) TransnetBW-Geschäftsführer Michael Jesberger in ihren Vorstand. Vom 19. September 2019 an wird er außerdem die neue „Steering Group for TSO and DSO interface“ der ENTSO-E leiten. Sie koordiniert die Committee-übergreifende Schnittstelle innerhalb ENTSO-E zwischen Übertragungs- und Verteilnetzbetreibern auf europäischer Ebene bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Erreichung der europäischen Kima- und Energieziele.

Die Berufung Michael Jesbergers zum Leiter der Steering Group for TSO and DSO interface erfolgte im Board Meeting vom 19. September. Die Gruppe ist direkt dem ENTSO-E Vorstand unterstellt und bindet neben Vertretern aller Committees auch fünf Experten mit ein. Somit übernimmt Michael Jesberger eine wichtige Funktion bei der Weiterentwicklung der zukünftigen Zusammenarbeit von Übertragungs- und Verteilnetzbetreibern (TSO und DSO) in Europa.

Dies gilt insbesondere für die weitere Umsetzung des „Clean Energy Package" der Europäischen Kommission. Das Gesetzespaket beinhaltet Vorschläge für ein europäisches Strommarkt-Design, das die Erreichung der Klima- und Energieziele bis 2030 sicherstellen soll – eine Herausforderung, die Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber nur gemeinsam meistern können. Die Steering Group TSO-DSO-interface wird diese Zusammenarbeit in den Fokus stellen, die Umsetzung regulatorischer Anforderungen aus dem Clean Energy Package im TSO-DSO-Kontext voranbringen und bereits bestehende gemeinsame Konzepte für den Datenaustausch und die Nutzung dezentraler Flexibilität gemeinsam mit den Verteilnetzbetreibern weiterentwickeln.

„Die Energiewende führt zu einer immer engeren Verzahnung von Übertragungs- und Verteilnetzen“, so Michael Jesberger. „Viele Aufgaben bei der Energieversorgung der Zukunft werden wir nur durch eine enge Zusammenarbeit bewältigen. Dies gilt insbesondere für die Integration dezentraler Flexibilität, also der Einspeisungen aus den Verteilnetzen, in den Netz- und Systembetrieb. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Kollegen der Steering Group TSO-DSO-Interface Lösungen für diese wichtige Aufgabe voranzutreiben.“

MICHAEL JESBERGER, COO TRANSNETBW GMBH

Nach Oben