Aktuelles

27. Mai 2019

TransnetBW-Kundenbefragung hilft auch den Wanderfalken in Baden-Württemberg

Insgesamt 115 Interviewpartner haben sich an der TransnetBW-Kundenbefragung 2018 beteiligt – und damit auch einen guten Zweck unterstützt: Für jeden Teilnehmer hat TransnetBW 25 Euro an den NABU gespendet.

Die Befragung unter der Leitung von Heiko Mayer aus der Netzwirtschaft und mit Unterstützung des Marktforschungsinstituts GfK wurde bereits im Herbst vergangenen Jahres durchgeführt. Jetzt sind die Ergebnisse da und die Spende in Höhe von 2.875 Euro wurde Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz Baden-Württemberg (AGW-BW) übergeben.

„Die TransnetBW-Kundenbefragung findet alle zwei Jahre statt. Befragt werden Verteilnetzbetreiber, Bilanzkreisverantwortliche, EEG-Anlagenbetreiber sowie Netzkunden & Partner. Uns ist es wichtig, zu den Themenschwerpunkten Image, Information/Kommunikation sowie Leistungsbereiche im Rahmen der Kundenbeziehung regelmäßig Feedback zu erhalten, um Verbesserungspotentiale und zukünftige Marktanforderungen frühzeitig erkennen zu können“, erklärt Heiko Mayer von NN.

Welche Ergebnisse hat die Befragung gebracht?

Der erste Themenblock der Erhebung behandelte die aktuelle Wahrnehmung der TransnetBW durch ihre Kunden. Die Befragten wurden u.a. gebeten, ihre spontanen Assoziationen zum Unternehmen zu nennen. Die Ergebnisse zeigen, dass der überwiegende Teil der Kunden Begriffe wie Zusammenarbeit, Versorgungssicherheit und Netzausbau mit der TransnetBW verbindet.

Die Fragen nach dem Image zeigen: die TransnetBW gilt als Inbegriff von Zuverlässigkeit und Kompetenz, jeweils mehr als 90 Prozent verbinden diese Eigenschaften mit dem Unternehmen. Auch das Engagement der Mitarbeiter wurde als sehr gut bewertet. Aspekte der Nachhaltigkeit sowie Transparenz werden hingegen nicht so stark mit TransnetBW in Verbindung gebracht.

Die Zufriedenheit mit den Leistungen der TransnetBW insgesamt entwickelte sich seit der letzten Befragung 2016 sehr positiv. Insbesondere wurden die Aspekte Kundenbetreuung, Abrechnung sowie Veranstaltungen exzellent bewertet. Im nächsten Schritt werden die Ergebnisse nun weiter ausgewertet, um Verbesserungspotenziale zu identifizieren und Maßnahmen abzuleiten.

Der Wanderfalkenschutz zahlt sich aus

Im Rahmen der Spendenübergabe gaben die AGW-BW-Vertreter Jürgen Becht und Dr. Frank Rau interessante Einblicke in die Entwicklung der Population des Wanderfalken, Uhus und Kolkraben im Land. „Es ist schön zu beobachten, dass die Wanderfalken die bereitgestellten Nistkästen auf Leitungsmasten annehmen, rund fünf Prozent der Gesamtpopulation brüten auf TransnetBW-Masten“, so Dr. Frank Rau. „Wir freuen uns sehr, dass TransnetBW dieses Thema am Herzen liegt und uns weiterhin beim Schutz der Wanderfalken in Baden-Württemberg unterstützt.“

Mehr über den Schutz der Wanderfalken in Baden-Württemberg und wie TransnetBW dabei unterstützt, finden Sie hier:

Bild: Von links: Tobias Egeler, Leiter Netzwirtschaft, Jürgen Becht, ehemaliger Geschäftsführer der AGW-BW, Dr. Frank Rau, neuer AGW-BW-Geschäftsführer seit 01.01.2019, und Henning Folz, Leiter Netzzugang & Netzwirtschaftliche Grundsatzfragen.

ÜBERGABE SPENDENSCHECK

Nach Oben