Aktuelles

11. August 2017

Mit Smart System zukunftsfit

Die TransnetBW betreibt das Strom-Übertragungsnetz in Baden-Württemberg und sichert damit die Stromversorgung in der Region, in Deutschland und in Europa. Im Fokus des künftigen Handelns steht die intelligente Verknüpfung von Netz und Markt.

Die Energielandschaft verändert sich rasant und wird kleinteiliger. „Unser Einsatz gilt deshalb einem Übertragungsnetz, das auch in Zukunft stabil, sicher nd flexibel ist“, betont TrannetBW-Geschäftsführer Dr. Rainer Pflaum. Das Unternehmen richtet den Fokus daher sowohl auf das Netz als auch auf den Markt. Zu den Aufgaben zählen etwa die Integration in den europäischen Binnenmarkt, die Bereitstellung von Marktplattformen oder die Vermarktung erneuerbarer Energien.

Mit „Smart System“ entwickelt die TransnetBW die Lösung für die Energiesteuerung der Zukunft, die die beiden Kernbereiche Netz und Markt verknüpft. Im Smart System werden zwischen den Akteuren nicht mehr nur Strommengen, sondern zunehmend auch Informationen zur Systemsteuerung – etwa Netzbelastung/Zustand – und zu den entsprechenden Märkten ausgetauscht.

Die Integration der dezentralen Anlagen in die Netzführung, beispielsweise die automatisierte Steuerung, und der damit verbundene Daten- und Informationsaustausch zwischen Netz-Netz und Netz-Markt sind dabei eine Herausforderung. „Analog zu Smart Grids arbeiten wir an der Entwicklung von Smart Markets, deren Ziel die Beseitigung eines lokalen Netzengpasses mit Hilfe verfügbarer Flexibilitäten ist“, so Rainer Pflaum.

Mehr Informationen zum Smart System finden Sie in unserer Welt der Energie.

Dieser Beitrag ist in der Juni-Ausgabe 2017 des Kunden-Newsletters 3239+ erschienen.

Nach Oben