Presse­information

8. Januar 2015

Transnet BW erweitert Führungs­mannschaft: Dr. Werner Götz übernimmt zum 1. Januar 2015 als weiterer Geschäftsführer die Verantwortung für den Netzausbau

Ihr Kontakt

Regina König

Pressesprecherin

T +49 711 21858-3155

Download vCard

Der Aufsichtsrat der TransnetBW hat Dr. Werner Götz mit Wirkung zum 1. Januar 2015 zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Dr. Götz wird schwerpunktmäßig den Netzausbau verantworten, er führt die Bereiche Technik und Projekte sowie Recht, Einkauf und IT. Dr. Götz ergänzt das Führungsteam des Unternehmens, dem bisher Rainer Joswig und Dr. Rainer Pflaum angehören. Neben der Geschäftsführung der TransnetBW gehört Dr. Werner Götz ab dem 1. Januar 2015 auch der Geschäftsführung der terranets bw an.

Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Hans-Josef Zimmer: „Die Energiewende kann nur gelingen, wenn die Sicherheit der Stromversorgung auch weiterhin gewährleistet ist. Der dazu erforderliche Netzausbau muss sich am Umbau der Stromerzeugung orientieren und im Dialog mit allen Beteiligten passieren. Dies ist eine der zentralen Aufgaben der Übertragungsnetzbetreiber. Mit Werner Götz gewinnt das Führungsteam der TransnetBW einen hervorragenden Manager, der über eine breite Erfahrung bei technischen Großprojekten insbesondere im Bereich der Stromerzeugung verfügt.“

Dr. Werner Götz war nach seinem Maschinenbaustudium mit Schwerpunkt Energie- und Kraftwerkstechnik beim TÜV Süddeutschland tätig. Im Jahr 2000 wechselte er zum EnBW Konzern, wo er verschiedene Managementfunktionen innehatte, zuletzt u.a. als Vorstand der EnBW Erneuerbare und Konventionelle Erzeugung AG.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Catrin Glücksmann
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 711 21858-3567
[javascript protected email address]

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

STROM / NETZ / SICHERHEIT
Als Übertragungsnetzbetreiber mit Sitz in Stuttgart stehen wir für eine sichere und zuverlässige Versorgung von rund 11 Millionen Menschen in Baden-Württemberg. Wir sorgen für Betrieb, Instandhaltung, Planung und den bedarfsgerechten Ausbau des Transportnetzes der Zukunft. Unsere 220- und 380-Kilovolt-Stromkreise sind rund 3.300 Kilometer lang, unser Netz erstreckt sich über eine Fläche von 34.600 km2. Dieses steht allen Akteuren am Strommarkt diskriminierungsfrei sowie zu marktgerechten und transparenten Bedingungen zur Verfügung.
Unser modernes Übertragungsnetz ist das Rückgrat einer zuverlässigen Energieversorgung in Baden-Württemberg und Grundlage für eine funktionierende Wirtschaft und Gesellschaft.

Nach Oben