Presse­information

14. Dezember 2010

Amprion, RTE und EnBW Transportnetze bieten harmonisierten Zugang zur Intraday-Kapazitätsplattform an – EPEX Spot verwirklicht integrierten deutsch-französischen Intraday-Handelsplatz

Düsseldorf / Leipzig / Stuttgart / Paris, 14/12/2010 – Die Übertragungsnetzbetreiber Amprion und EnBW Transportnetze in Deutschland sowie RTE in Frankreich haben am 13. Dezember 2010 erfolgreich einen harmonisierten Mechanismus zur grenzüberschreitenden Intraday-Kapazitätsvergabe gestartet, für erste Lieferungen am 14. Dezember.
Folgerichtig bietet die Europäische Strombörse EPEX Spot ab dem 14. Dezember seinen Handelsteilnehmern Zugang zu einem integrierten deutsch-französischen Intraday-Handelsplatz an.
Dieser Mechanismus kontinuierlicher impliziter Vergabe auf dem Intraday-Markt, der parallel eine explizite Vergabe für den OTC-Handel ermöglicht, ist der erste dieser Art in Europa: eine offene, flexible und effiziente Lösung zur Intraday-Kapazitätszuweisung. Er ist schnell und mit lediglich minimaler Änderung bestehender Marktregeln und Infrastrukturen eingerichtet worden und zielt effizient auf die Anforderungen aller Marktteilnehmer und der Sicherheit des Stromsystems.
Der neue harmonisierte Mechanismus grenzüberschreitender Kapazitätsvergabe, von den Netzbetreibern nach dem „first come-first served implementiert, basiert auf dem bestehenden „Intraday Capacity Service“ (https://www.intraday-capacity.com), der bereits an den meisten deutschen Grenzen benutzt wird (DE-CH, DE-FR, DE-NL, DE-DK1). Diese Harmonisierung ermöglicht auch die implizite Zuweisung von grenzüberschreitender Kapazität an Energiehandelsplattformen in den deutsch-französischen Intraday-Märkten.
EPEX Spot hat erfolgreich die Verbindung seines Intraday-Handelssystems, ComXerv, an den Intraday Capacity Service, aktiviert. So wird den Börsenteilnehmern ein integrierter deutsch-französischer Intraday-Markt zur Verfügung gestellt, ohne Auswirkungen auf das laufende Handels- und Clearinggeschäft. Das Clearing und Settlement gehandelter Energie erfolgt durch die European Commodity Clearing AG (ECC), dem Clearinghaus der EPEX Spot Märkte.
Die Integration der Intraday-Märkte ist entscheidend für die Entwicklung der Liquidität, besonders im Hinblick auf den effizienten Gebrauch zunehmend erneuerbarer Energien. Deutschland und Frankreich machen zusammen mehr als 1150 TWh des jährlichen Stromverbrauchs aus, also mehr als 40% des gesamten Stromverbrauchs in der Europäischen Union.

Nach Oben