Presse­information

28. Oktober 2009

Zentrale Plattform für energiemarktrelevante Daten – Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Transparenzvorgaben

Ihr Kontakt

Regina König

Pressesprecherin

T +49 711 21858-3155

Download vCard

Zentrale Plattform für energiemarktrelevante Daten – Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Transparenzvorgaben – Gesetzliche Veröffentlichungspflichten und freiwillige Veröffentlichungspraxis zusammengeführt – Förderung von Marktentwicklung und -integration
Dortmund, Leipzig, Stuttgart, Bayreuth, Berlin, 28. Oktober 2009 – Im Rahmen ihres Engagements für Transparenz im europäischen Energiehandel realisieren die European Energy Exchange AG (EEX) und die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Amprion GmbH, EnBW Transportnetze AG, transpower stromübertragungs gmbh und Vattenfall Europe Transmission GmbH eine neue zentrale Transparenzplattform für Erzeugungs- und Verbrauchsdaten. Veröffentlichungspflichten aufgrund der „Leitlinien zum Engpassmanagement“ (Anhang der „EG-Verordnung Nr. 1228/2003“) werden somit erstmals in Kontinentaleuropa in dieser Form umgesetzt und zugleich mit bestehender freiwilliger Veröffentlichungspraxis zusammengeführt. Mit der neuen Plattform „Transparency in Energy Markets“ wird die Nachvollziehbarkeit der Marktpreisbildung gesteigert. So soll das Vertrauen der Öffentlichkeit und der Marktteilnehmer in die Märkte gestärkt und die europäische Marktentwicklung und -integration weiter gefördert werden.

Nachdem der Pilotbetrieb erfolgreich verlaufen ist, wird ab dem 30. Oktober die Internetseite http://ww.transparency.eex.com der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Die neue Transparenzplattform ist das Resultat intensiver Zusammenarbeit von ÜNB, der EEX und einzelner Kraftwerksbetreiber. In einer beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) angesiedelten Expertengruppe, an der auch der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. (VIK) sowie der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) teilnehmen, wurden in den letzten 12 Monaten die umfangreichen technischen als auch inhaltlichen Vorarbeiten geleistet.

Kraftwerksbetreiber melden zum Beispiel Daten zur installierten Kapazität, zu geplanten und ungeplanten Nichtbeanspruchbarkeiten von Erzeugungsanlagen und zur geplanten und tatsächlichen Stromproduktion an die neue Plattform. Die Veröffentlichung von Daten zum Stromverbrauch im industriellen Bereich ist ebenfalls vorgesehen. Die ÜNB stellen unter anderem Informationen zur erwarteten und tatsächlichen Stromproduktion aus Windenergie zur Verfügung, die bislang nur auf den Internetseiten der einzelnen Unternehmen aufgeführt waren.
Mit den Veröffentlichungen auf der Transparenzplattform erfüllen die ÜNB aktuelle gesetzliche und regulatorische Transparenzvorgaben.

Auf Initiative der Kraftwerksbetreiber wurde in der Expertengruppe beschlossen, dass freiwillige Veröffentlichungen der Kraftwerksbetreiber fortgeführt werden, die sich bereits auf der bisherigen Transparenzplattform der EEX bewährt haben. Die Rubrik „Freiwillige Selbstverpflichtungen der Marktteilnehmer“ beinhaltet Informationen über die tatsächliche Stromproduktion unterschieden nach Primärenergieträger der Erzeugungsanlagen sowie rollierend die für die nächsten 365 Tage verfügbare Erzeugungskapazität. Informationsprodukte, die durch die EEX angeboten werden, runden das Bild ab.
Das neue Dienstleistungsangebot wird gemeinschaftlich von der EEX und den ÜNB getragen, wobei die Börse den Plattformbetrieb und dessen Finanzierung übernimmt. Nach einem Übergangszeitraum mit Parallelbetrieb beider Plattformen bis zum 31. De-
zember wird die bisherige Webpräsenz durch die neue Plattform endgültig ersetzt. Das System ist modular aufgebaut, so dass weitere Daten aus dem Energiebereich problemlos implementiert werden können. Die Erweiterung um weitere Länder (zum
Beispiel Österreich) ist ebenso möglich wie erwünscht.
Kontakt
Amprion GmbH
Marian Rappl
Phone: : +49 (0) 231 438-3679
Mobile: +49 172 5616712
Fax: +49 (0)231 438-383679
E-Mail: [javascript protected email address]
Rheinlanddamm 24
44139 Dortmund (Germany)
European Energy Exchange AG
Katrin Berken
Phone: +49 (0) 341 / 21 56-202
Fax: +49 (0) 341 / 21 56-109
E-Mail: [javascript protected email address]
Augustusplatz 9
04109 Leipzig (Germany)

EnBW Transportnetze AG
Kirsten Koenigs
Tel. +49 (0) 711/128-2271
Fax. +49 (0) 711/128-2248
E-Mail: [javascript protected email address]
Kriegsbergstr. 32
70174 Stuttgart (Germany)

transpower stromübertragungs gmbh
Joëlle Bouillon
Phone: +49 (0) 921 / 915-4046
Fax: +49 (0) 921 / 915-2089
E-Mail: [javascript protected email address]
Bernecker Str. 70
95448 Bayreuth (Germany)
Vattenfall Europe Transmission GmbH
Volker Kamm
Phone: +49 (0) 30 / 51 50-3417
Fax: +49 (0) 30 / 51 50-4673
E-Mail: [javascript protected email address]
Eichenstrasse 3 a
12435 Berlin (Germany)

Nach Oben