Regelenergie Ausschreibung

Ihr Kontakt

Regelenergie + Abschaltbare Lasten

TransnetBW GmbH

Dieter Kunstmann

Referent Sonderaufgaben

Systembetrieb - Handel

Pariser Platz
Osloer Straße 15-17

70173 Stuttgart

T +49 711 21858-3205

F +49 711 21858-4423

Download vCard

Fahrplanmanagement

TransnetBW GmbH

Jörg Wozny

Systembetrieb, Hauptschaltleitung

Ohmstraße 4

73240 Wendlingen

T +49 7024 44-2486

Download vCard

Als Transportnetzbetreiber ist die TransnetBW GmbH verantwortlich für den sicheren und stabilen Betrieb ihres Netzes. Voraussetzung hierfür ist, dass das Gleichgewicht zwischen Erzeugung und Verbrauch in der TransnetBW-Regelzone kontinuierlich aufrecht erhalten wird. Um dies gewährleisten zu können, benötigt die TransnetBW GmbH Regelleistung und Regelenergie.

Die für die TransnetBW-Regelzone dazu erforderlichen Produkte schreibt die TransnetBW GmbH aus. Gemäß der Neuregelung des zweiten EnWG und StromNZV wird die Regelenergie durch die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) gemeinsam ausgeschrieben und vergeben. Weitergehende Informationen erhalten Sie auf der gemeinsamen Webseite der deutschen Übertragungsnetzbetreiber.

Möglicher Nutzen einer grenzüberschreitenden Kooperation der belgischen, niederländischen und deutschen ÜNB

Die Übertragungsnetzbetreiber von Belgien, Deutschland und den Niederlanden haben gemeinsam mit E-Bridge Consulting GmbH und dem Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) der RWTH Aachen eine Studie zur qualitativen Bewertung einer gemeinsamen Coordinated Balancing Area (CoBA) durchgeführt.
Ziel der Untersuchungen war, Analysen bzgl. des regulatorischen und rechtlichen Rahmens, der Produktspezifikationen an den Märkten für Systemdienstleistungen sowie des allgemeinen Marktdesigns durchzuführen, um den möglichen Nutzen eines grenzüberschreitenden Reservemarkts abzuschätzen.
Die Ergebnisse zeigen, dass die weniger aufwendigen Kooperationsmöglichkeiten bereits in Teilen realisiert wurden. Zudem verdeutlicht die Studie, dass sich das Design der bestehenden Märkte für Sekundärregel- und Minutenreserve zwischen den drei Ländern signifikant unterscheidet. Die vom Network Code on Electricity Balancing geforderte Einführung von grenzüberschreitenden Reservemärkten erfordert somit aufwendige Lösungsansätze.
Vor diesem Hintergrund wurde entschieden, zunächst die weniger aufwendigen Kooperationsmöglichkeiten zu untersuchen:

  • Gemeinsamer Zugriff auf Minutenreserve,
  • Teilnahme Belgiens an der gemeinsamen Ausschreibungsplattform für Primärregelreserve und
  • Erhöhung des zulässigen Austauschs von Primärregelleistung zwischen Deutschland und den Niederlanden.

Gleichzeitig sind weitere Untersuchungen zu Möglichkeiten einer Zusammenarbeit bei komplexeren Reserveprodukten (Sekundärregel- und Minutenreserve) geplant.
Gegenüber der bereits veröffentlichten Studie bezüglich einer grenzüberschreitenden Reservemarkt-Kooperation zwischen Belgien und den Niederlanden beinhaltet dieser Bericht eine aktualisierte Datenbasis.

Ausschreibungen für Primär- und Sekundär­regel­leistungen sowie Minutenreserve

Ab dem 01. Dezember 2006 findet die Ausschreibung zur Minutenreserve sowie ab dem 01. Dezember 2007 die Ausschreibungen für Primär- und Sekundärregelleistungen als gemeinsame Ausschreibungen mit den anderen deutschen Übertragungsnetzbetreibern statt.

Präqualifikationen

Die gemeinsamen Präqualifikationsanforderungen der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber finden Sie im „Transmission Code 2007“, der auf der Internetplattform regelleistung.net zur Vergabe von Regelleistung veröffentlicht ist. Dort finden Sie Präqualifikationsunterlagen der einzelnen Produkte und ein Beispieldatenblatt zum Download.

Zudem finden Sie hier die spezifischen Präqualifikationsanforderungen der TransnetBW GmbH.

Auflistung Präqualifikationsunterlagen für Primärregelleistung

  • Anhang D1 zum Transmission Code 2003 (PRL)
  • Musterverträge Primärregelleistung
  • Musterprotokoll zum Nachweis der Erbringung von Primärregelleistung

Auflistung Präqualifikationsunterlagen für Sekundärregelleistung

  • Präqualifikation für die Erbringung von SRL / Umsetzung des SRL-Poolmodells
  • Musterverträge Sekundärregelleistung
  • Musterprotokoll zum Nachweis der Erbringung von Sekundärregelleistung
  • Bestätigungserklärung des Anschlussnetzbetreibers für Regelleistungsvorhaltung und -erbringung
  • FAQ zur Bestätigungserklärung

Auflistung Präqualifikationsunterlagen für Minutenreserveleistung

  • Anhang D3 zum Transmission Code 2007 (MRL)
  • Musterverträge Minutenreserve
  • Musterprotokoll zum Nachweis der Erbringung von Minutenreserveleistung
  • Bestätigungserklärung des Anschlussnetzbetreibers für Regelleistungsvorhaltung und -erbringung
  • FAQ zur Bestätigungserklärung

Haftungsausschluss

Alle Werte werden nach Können und Vermögen und ohne Gewähr von der TransnetBW GmbH ermittelt und zur Verfügung gestellt. Sollte es aus technischen oder anderen Gründen vorübergehend nicht möglich sein, die Werte zu ermitteln oder bereitzustellen, ist die TransnetBW GmbH bemüht, die Bereitstellung der Werte umgehend wieder zu ermöglichen. Die Haftung für Schäden aufgrund der vorübergehenden Nichtbereitstellung von Werten ist soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Die TransnetBW GmbH behält sich vor, alle hier veröffentlichten Informationen zu aktualisieren.

Nach Oben