ULTRANET

Standortsuche

Die Gebiete, in dem die ULTRANET-Konverter gebaut werden, sind mit dem Netzentwicklungsplan für Deutschland und dem Bundesbedarfsplangesetz festgelegt: Ein Konverter wird nahe dem Netzverknüpfungspunkt Osterath im Netzgebiet von Amprion entstehen, der andere am Netzverknüpfungspunkt Philippsburg im Netzgebiet von TransnetBW.

Um einen Standort für den südlichen Konverter zu finden, hat TransnetBW gemeinsam mit einem Umweltgutachter einen Kriterienkatalog erstellt. Dort sind die Vorgaben festgelegt, nach denen eine potenzielle Standortfläche ermittelt werden soll. Anschließend wurde ein Radius von rund zehn Kilometern als Suchraum um den Netzverknüpfungspunkt gezogen, um nahe diesem potenzielle Standortbereiche zu suchen.

In einem mehrschichtigen Auswahlprozess hat TransnetBW geeignete Flächen ermittelt, die den Kriterien entsprechen. Darüber hinaus wurden auch Vorschläge aus der Region berücksichtigt.

Das Endergebnis ist eine Standortfläche, die den aufgestellten Kriterien bestmöglich entspricht und nach Sicht von TransnetBW die wenigsten Eingriffe in die Umgebung und eine geringe Wahrnehmbarkeit für die Bevölkerung bedeutet.

Genehmigungsverfahren



Nach Oben