Presse­information

26. November 2014

Transnet BW modernisiert ihre Leitungsanlagen / Vorteile durch gesamthafte Auftragsvergabe

  • TransnetBW beauftragt Überprüfung und Modernisierung von Bestandsanlagen.
  • Gesamthafte Vergabe aller Teilprojekte bringt Vorteile für alle Beteiligten.
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit und Umsetzungsfreiräume prägen die Vertragslaufzeit.
  • Bis 2018 werden 14 Leitungsanlagen mit rund 1100 Masten bearbeitet.

Stuttgart. Der Stuttgarter Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW hat ein großangelegtes Projekt zur Überprüfung und Modernisierung seiner Leitungsanlagen gestartet. Hierfür hat das Unternehmen sämtliche Teilprojekte gebündelt und erstmals gesamthaft vergeben. Mit dem neuen Vergabeverfahren werden Prozessoptimierungen beim Auftraggeber und Auftragnehmer ermöglicht. Dadurch sichert sich die TransnetBW externe Ressourcen über die gesamte Projektlaufzeit und erreicht eine höhere Flexibilität bei der Bearbeitung der einzelnen Teilprojekte. Im Rahmen des Modernisierungsprojekts werden bis 2018 rund 1100 Masten überprüft und bei Bedarf ertüchtigt.

„Durch die gesamthafte Vergabe liegt künftig die Bearbeitung jeder einzelnen Anlage - von der Überprüfung über die Planung bis hin zum gegebenenfalls notwendigen Umbau, inklusive Materiallieferung - in einer Hand“, erklärt Klaus Kohm, Leiter Netzservice bei der TransnetBW. Die Umsetzung des Überprüfungs- und Modernisierungsprojekts hat der Übertragungsnetzbetreiber an die beiden Leitungsbauspezialisten Cteam Consulting & Anlagenbau GmbH und EDI.SON Energietechnik GmbH vergeben. Klaus Kohm: „Wir freuen uns, dass wir zwei so erfahrene Partner über die gesamte Laufzeit des Projekts an unserer Seite haben.“ Wesentlicher Vorteil durch die gesamthafte Vergabe ist die erhöhte Flexibilität bei der Abarbeitung der einzelnen Leitungsanlagen: Die Leitungsbauer können jeweils die Anlagen bearbeiten, bei denen es die Lastflüsse im Netz und die sich daraus ergebenden Schaltungen ermöglichen. Dies verringert den Koordinationsaufwand, so dass die TransnetBW intern Kräfte bündeln und diese für weitere Netzbauprojekte einsetzen kann.

Die TransnetBW sichert mit ihrem Übertragungsnetz die Versorgung von rund elf Millionen Menschen in Baden-Württemberg. Durch gezielte Umbau- und Ertüchtigungsmaßnahmen sorgt sie dafür, dass ihre Netzinfrastruktur für die stetig wachsenden Anforderungen gerüstet ist. Im Rahmen des nun gestarteten Modernisierungsprojekts werden rund 1100 Masten auf insgesamt 14 Leitungsanlagen im Bestandsnetz überprüft und bei Bedarf entsprechend den aktuellen Standsicherheitsvorschriften ertüchtigt. Mögliche Ertüchtigungsmaßnahmen sind der Austausch von Stahlbauteilen wie Diagonalkreuzen sowie die Arbeit an Fundamenten. Die Modernisierung wird von 2015 bis 2018 durchgeführt. Das Vergabevolumen umfasst rund 70 Millionen Euro.

Kurzinformation der beiden Partner

Cteam Consulting & Anlagenbau GmbH
Gegründet im Jahr 2002 von Helmut Locher mit Sitz im oberschwäbischen Ummendorf (Biberach/Riss) beschäftigt die Cteam-Gruppe mittlerweile 600 Mitarbeiter. Mit einem erfahrenen Team von 150 Ingenieuren, Planern und Technikern entwickeln wir spezifische Lösungen für den Hochspannungsfreileitungsbau und den Mobilfunkmastbau. Unser Montageteam mit 300 Monteuren realisiert Projekte vom kurzzeitigen Entstörungseinsatz bis zu Turn-Key-Projekten mit Volumina von mehreren Millionen Euro. Wir zählen in Deutschland zu den drei führenden Leitungsbauunternehmen im Spannungsbereich 110 kV bis 380 kV. Ein moderner Maschinenpark, langjährige Erfahrung unserer Bauleiter und ein junges, hochmotiviertes Montageteam gewährleisten die Ausführung unserer Arbeiten auf höchstem Niveau. Darüber hinaus legen wir größten Wert auf ein überdurchschnittliches Maß an Arbeitssicherheit und Qualität. Wir haben sechs Niederlassungen in Deutschland und unsere Standorte in Luxemburg, Frankreich und Österreich runden die Cteam-Gruppe ab. Unser Anspruch ist höchste Professionalität und Zuverlässigkeit für eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

EDI.SON Energietechnik GmbH
Die EDI.SON Energietechnik GmbH ist ein Spezialunternehmen für Leitungen zwischen 110 kV und 380 kV. Unsere erfahrenen Ingenieure und Techniker sind Experten für sichere, zuverlässige und dauerhafte Freileitungen und erdverlegte Kabelanlagen. Ob Neubau, Instandsetzung oder Modernisierung - im Auftrag unserer Kunden entsteht eine Infrastruktur, die Strom an jeden gewünschten Ort liefert. Die EDI.SON bietet professionelles Auftragsmanagement und flächendeckende Baulogistik, inklusive Full Service aus einer Hand. Wir garantieren höchste Qualität, Termintreue und Präzision bei der Umsetzung der gestellten Anforderungen und Wünsche. Hauptsitz des Unternehmens ist Wustermark bei Berlin. Unsere leistungsstarken Niederlassungen in Weinheim und Schopfheim liegen im Netzgebiet der TransnetBW und gewährleisten eine kundennahe Abwicklung dieses Auftrages. Die EDI.SON blickt auf eine jahrzehntelange Geschichte zurück, denn sie ging aus dem Bereich Leitungs- und Netzbau der früheren AEG hervor. Seit dem Jahr 2005 agiert EDI.SON Energietechnik GmbH eigenständig mit derzeit 110 Mitarbeitern erfolgreich am Markt.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

STROM / NETZ / SICHERHEIT
Als Übertragungsnetzbetreiber mit Sitz in Stuttgart stehen wir für eine sichere und zuverlässige Versorgung von rund 11 Millionen Menschen in Baden-Württemberg. Wir sorgen für Betrieb, Instandhaltung, Planung und den bedarfsgerechten Ausbau des Transportnetzes der Zukunft. Unsere 220- und 380-Kilovolt-Stromkreise sind rund 3.300 Kilometer lang, unser Netz erstreckt sich über eine Fläche von 34.600 km2. Dieses steht allen Akteuren am Strommarkt diskriminierungsfrei sowie zu marktgerechten und transparenten Bedingungen zur Verfügung.
Unser modernes Übertragungsnetz ist das Rückgrat einer zuverlässigen Energieversorgung in Baden-Württemberg und Grundlage für eine funktionierende Wirtschaft und Gesellschaft.

Bei Rückfragen und für weitere Informationen steht Ihnen die Pressestelle der TransnetBW gerne zur Verfügung: Tel.: +49 711 21858-3068, E-Mail: [javascript protected email address].

Nach Oben