Fahrplanmanagement

Fahrplanmanagement bezeichnet die Abwicklung von Energielieferungen mittels Energiefahrplänen pro 1/4-Stunde zwischen Bilanzkreisen. Der Bilanzkreisverantwortliche meldet die beabsichtigten Energielieferungen beim Übertragungsnetzbetreiber bis spätestens 14:30 Uhr des Vortages für den folgenden Tag verbindlich an. Ziel des Fahrplanmanagements besteht darin, den Bilanzkreis übereinstimmend zu saldieren, so dass die eingespeiste Energiemenge der gleichzeitig verbrauchten Energiemenge entspricht.

Im Dokument Link „Fahrplananmeldung in Deutschland mit Hilfe des entso-e Scheduling System (ESS)“ finden Sie alle wichtigen Informationen zur Fahrplanabwicklung in Deutschland.

Weitere Informationen über die Form und das Einreichen von Fahrplänen finden Sie unter www.bdew.de.

Sichere Kommunikation im Fahrplanmanagement

Im Zusammenhang mit dem Festlegungsverfahren zum Bilanzkreisvertrag hat die BNetzA die ÜNB aufgefordert eine „Richtlinie zum sicheren Austausch im Fahrplanprozess“ zu entwickeln.

Seit 01.04.2019 gibt es die finale Version www.bundesnetzagentur.de.

Umsetzungsfristen

  1. Signierte und unverschlüsselte E-Mail-Kommunikation ab dem 01.10.2019
  2. Signierte und verschlüsselte E-Mail-Kommunikation ab dem 01.07.2020
Nach Oben