Kapazitäts­reserve

Ihr Kontakt

Kapazitätsreserve

TransnetBW GmbH

Björn Miekley

Netzwirtschaft / Produkte und Grundsatzfragen

Pariser Platz
Osloer Straße 15-17

70173 Stuttgart

T +49 711 21858-3088

Download vCard

Durch das Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz) vom 26.07.2016 werden mit dem neuen §13e Regelungen zur Vorhaltung von Kapazitätsreserve durch die Übertragungsnetzbetreiber in das Energiewirtschaftsgesetz aufgenommen. Die Kapazitätsreserve soll ab dem Winterhalbjahr 2018/2019 im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens gebildet werden und soll im Fall einer Gefährdung oder Störung der Sicherheit oder Zuverlässigkeit des Elektrizitätsversorgungssystems Leistungsbilanzdefizite infolge des nicht vollständigen Ausgleichs von Angebot und Nachfrage an den Strommärkten im deutschen Netzregelverbund ausgleichen.

Unter dieser Rubrik werden Informationen der TransnetBW zur Kapazitätsreserve veröffentlicht. Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen mit unserem Kontakt zur Verfügung.

Schriftliche Konsultation der Teilnahmevoraussetzungen und Standardbedingungen für die Ausschreibung von Kapazitätsreserve (14.12.2016 – 20.01.2017)

Der Entwurf der Kapazitätsreserveverordnung (KapResV-E) wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Länder- und Verbändeanhörung veröffentlicht bmwi.de und gibt bereits Teilnahmevorrausetzungen für die Kapazitätsreserve vor. Darüber hinaus dürfen die ÜNB diese Anforderungen konkretisieren und müssen zusätzliche Teilnahmevorrausetzungen in Abstimmung mit der Bundesnetzagentur festlegen.

Ergänzt werden die Teilnahmevoraussetzungen um von den ÜNB zu erarbeitende Standardbedingungen, die von der Bundesnetzagentur genehmigt werden. Sie stellen die Vertragsgrundlage zwischen ÜNB und Anbieter für Kapazitätsreserveanlagen dar.

Um potenzielle Anbieter bei der Erarbeitung von Teilnahmevoraussetzungen und Standardbedingungen zu beteiligen, haben die ÜNB eine öffentliche Konsultation durchgeführt. Zum Start der Konsultation wurde am 14.Dezember 2016 eine Informationsveranstaltung durchgeführt. Den gezeigten Foliensatz der Veranstaltung finden sie in der folgenden Datei PDF/457KB/DE: Die relevanten Konsultationsunterlagen sind im folgenden ZIP-Archiv zu finden und enthalten:

  • Teilnahmevoraussetzungen
    Technische Voraussetzungen, die durch alle Anbieter bzw. deren Anlagen zu erfüllen sind.
  • Standardbedingungen
    Zu den Standardbedingungen kommt bei einem Zuschlag im Ausschreibungsverfahren ein einheitlicher Vertrag zustande der nicht verhandelbar ist.
  • Gebotsformular
    Formular zur Angebotsabgabe für die standardisierte Abfrage der erforderlichen Angaben von Anbietern gemäß KapResV und Standardbedingungen.
  • Bestätigungserklärung des Anschlussnetzbetreibers
    Bestätigung des Netzbetreibers an dessen Netz die Anlage angeschlossen ist, dass dem Transport der Reserveleistung in seinem Netz nichts entgegensteht.
  • Bürgschaftsformular
    Standardformular zur Leistung der Erst- bzw. Zweitsicherheit durch den Anbieter.

Bis zum 20. Januar 2017 konnten interessierte Parteien Anmerkungen zu den veröffentlichten Entwürfen der Standardbedingungen und Teilnahmevoraussetzungen einreichen. Die ÜNB werten die eingegangenen Anmerkungen aus und werden die eingegangenen Rückmeldungen bestmöglich berücksichtigen.

Hinweis: Die Rückmeldungen im Rahmen der Konsultation wurden auch den Behörden (BNetzA sowie ggf. BMWi) zur Verfügung gestellt.

Nach Oben