31. August 2022

Modernisierung des Umspannwerks Schwörstadt auf der Zielgeraden

  • Meilenstein bei Umbauarbeiten erreicht
  • Abschluss der Arbeiten für Anfang 2023 geplant

Stuttgart. TransnetBW hat in der vergangenen Woche am Umspannwerk Schwörstadt eine der modernsten Freiluftschaltanlagen im Übertragungsnetz in Betrieb genommen. Damit ist der zweite und wichtigste Bauabschnitt der Umbauarbeiten auf dem Gelände abgeschlossen. Die umfangreiche Modernisierung des Umspannwerks war 2019 gestartet, um die Anlage fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen. Zusammen mit den weiteren Netzbauprojekten im Übertragungsnetz ist diese Maßnahmen ein zentraler Baustein, um die Versorgungssicherheit für die Menschen und Unternehmen in der Region und darüber hinaus gewährleisten zu können.

„Im zweiten Bauabschnitt haben wir seit 2021 die nicht mehr benötigten 220-Kilovolt-Schaltfelder der alten Anlage zurückgebaut. Anschließend wurden auf dieser Fläche neue 380-Kilovolt-Schaltfelder errichtet“, erläutert TransnetBW-Projektleiter Dr. Henning Meier die Arbeiten. Eine besondere Herausforderung war dabei der Umbau im laufenden Betrieb und die gleichzeitige Umsetzung mehrerer Teilprojekte an einem Standort.

Im dritten und finalen Bauabschnitt werden nun sukzessive die verbliebenden alten Anlagenbestandteile und das bisherige Betriebsgebäude zurückgebaut, die letzten Pflasterarbeiten umgesetzt und die Einfahrtstore fertiggestellt. Sobald Anfang 2023 alle baulichen Maßnahmen am Umspannwerk Schwörstadt abgeschlossen sind, ist ein feierlicher Projektabschluss auf dem Gelände der neuen Anlage geplant.

Trotz der Inbetriebnahme der neuen Schaltanlage wird das Umspannwerk Schwörstadt zunächst weiterhin mit 220-Kilovolt betrieben. Die Umstellung auf die höhere Spannungsebene erfolgt nach Fertigstellung weiterer Netzausbauprojekte in der Region.

Weitere Informationen zum Umbau des Umspannwerks in Schwörstadt sind hier verfügbar: Projektüberblick | TransnetBW GmbH

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Roman Kirschbauer
Pressesprecher
Mobil +49 151 50 45 51 10
R.Kirschbauer@transnetbw.de

Roman Kirschbauer
Roman KirschbauerPressesprecherr.kirschbauer@transnetbw.de+49 151 50 45 51 10