Netzknoten Kühmoos

Projekttagebuch

In diesem Bereich informieren wir Sie rund um die Baumaßnahmen am Netzknoten Kühmoos.

GUT informiert

Ein Blick auf die Baustelle

Unsere regelmäßigen Updates halten Sie stets auf dem Laufenden, vom ersten Spatenstich bis zur Inbetriebnahme.

02. März 2024

Inbetriebsetzung des neuen Sammelschienenschutzes bestehend aus vier Schränken

Die vier neuen Sammelschienenschutzschränke wurden zentral im kürzlich erbauten Relaishaus im Feld 414 aufgestellt und in Betrieb genommen.  
Die externe Verkabelung wird im Zuge des Umbauablaufs feldweise angeschlossen und final geprüft.
Nach der Inbetriebnahme des letzten 380-Kilovolt-Feldes wird die Stabilität durch die bauausführende Firma gemeinsam mit der fachlich zuständigen Stelle von TransnetBW überprüft und der Sammelschienenschutz aktiviert.

28. Februar 2024

Inbetriebnahme der zentralen Leittechnik inklusive vier Leitechnikschränke und zwei Nahbedienplätze

Im Rahmen des Projektes "Vorgezogene Maßnahmen 380-Kilovolt-Neubau" im Umspannwerk Kühmoos wird eine neues Leittechniksystem eingesetzt.
Seine Inbetriebnahme ist Voraussetzung für die geplanten Umschwenkungen der 380-Kilovolt-Felder auf die neuen technischen Anlagen der TransnetBW.
Seit März 2024 werden unter anderem die 380-Kilovolt-Felder sukzessive vom bestehenden Fernwirkgerät auf das neue TransnetBW Leittechniksystem umgezogen.

11. September 2023

220-Kilovolt-Anlage bekommt neue Kompensations-drosselspule

Die Bauarbeiten rund um die Erneuerung der 220-Kilovolt-Schaltanlage gehen planmäßig voran.

Im September 2023 wurde eine neue Kompensationsdrosselspule (KPDR) mittels eines 500 Tonnen schweren Mobilkrans angeliefert. Die KPDR ist ein elementares Betriebsmittel des Umspannwerks. Mit ihrer Hilfe kann die Spannung nach Bedarf angepasst und so die Netzstabilität sichergestellt werden. Aktuell wird mit Hochdruck an der Installation der KPDR gearbeitet, damit diese planmäßig im November 2023 in Betrieb genommen werden kann.

24. Juli 2023

Baustart im Teilprojekt „Vorgezogenen Maßnahmen“

Nach langer Planung werden seit Juli 2023 die bauvorbereitenden Maßnahmen für den Neubau der 380-Kilovolt-Schaltanlagen am Netzknoten Kühmoos umgesetzt. Dabei werden die bestehenden luftisolierten Schaltanlagen durch platzsparende und zugleich leistungsstärkere gasisolierte Schaltanlagen ersetzt.

12. Juni 2023

Das Fundament: Grundstein der 220-Kilovolt-Anlage

Die schrittweise Modernisierung der 220-Kilovolt-Umspannanlage geht mit großen Schritten voran.

Derzeit werden die Fundamente für die Freiluftschaltanlage in der Baugrube gesetzt. Damit wird die Grundlage für die weiteren Komponenten der Schaltfelder gelegt. Die Arbeiten haben am 12. Juni 2023 begonnen. Ziel ist eine Fertigstellung bis Ende Oktober.

Insgesamt werden die aktuell durchgeführten Maßnahmen der Anlage voraussichtlich im Jahr 2025 abgeschlossen.

0Datei(en) hochgeladen