Presse­information

13. Dezember 2010

Erzeugung aus konventionellen Energieträgern sowie Wind- und Solar auf einen Blick – Zusätzlicher Abdeckungsgrad für freiwillig gemeldeten Daten – Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit – Statusmeldungen zu technischen Problemen bei der Meldung

Ihr Kontakt

Regina König

Pressesprecherin

T +49 711 21858-3155

Download vCard

Berlin, Dortmund, Leipzig, Stuttgart, Bayreuth, 13. Dezember 2010 – Die Plattform „Transparency in Energy Markets“ (http://www.transparency.eex.com) für Erzeugungs- und Verbrauchsdaten startet mit weiteren Verbesserungen in das neue Jahr. Das neue Release rundet das erfolgreiche erste Jahr der Transparenzplattform ab.
Waren die Meldungen vorher unter verschiedenen Menüpunkten zu finden, können nunmehr auf der Startseite auf einen Blick geplante und tatsächliche Produktion von Strom aus konventionellen Energieträgern und aus Wind- und Solar abgelesen und miteinander verglichen werden. Das Zusammenspiel und die Bedeutung der unterschiedlichen Energieträger im deutschen Energiemix werden dadurch stundenscharf transparent gemacht.
Analog zum bereits vorhandenen Abdeckungsgrad für die gesetzlichen Veröffentlichungspflichten wird der Abdeckungsgrad auch für die freiwilligen Veröffentlichungen ergänzt.
Im Rahmen der verbesserten Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit werden ungeplante und geplante Nichtverfügbarkeiten in grafischer Form aggregiert präsentiert. So lassen sich Kraftwerksausfälle schneller und einfacher auf einen Blick erfassen.
Erfahrungen haben gezeigt, dass es aufgrund der Vielzahl von Meldern sinnvoll ist, Statusmeldungen zu technischen Problemen beim Melden von Daten einzuführen. In Zukunft wird in einer Übersicht anonymisiert angezeigt, ob gemeldete Daten – aufgeschlüsselt nach Meldungstyp, betroffenen Zeitraum und Ausfallzeit – aufgrund von technischen Problemen unvollständig sind. Ergänzt werden die nach außen sichtbaren Erweiterungen, um zahlreiche Optimierungen, die den Betrieb der Plattform erleichtern und damit die Qualität weiter verbessern werden (z.B zusätzliche Plausibilisierungen).
„Transparency in Energy Markets“ ist die zentrale und neutrale Plattform für Energiemarktdaten, durch die gesetzliche Veröffentlichungspflichten erfüllt sowie freiwillige Selbstverpflichtungen der Marktteilnehmer umgesetzt werden. Die Transparenzplattform für Erzeugungs- und Verbrauchsdaten (http://www.transparency.eex.com) wurde durch die EEX zusammen mit den vier deutschen Übertragungsnetzbetreibern 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, EnBW Transportnetze AG und TenneT TSO GmbH in intensiver Zusammenarbeit mit den Verbänden BDEW, VKU, VIK und der Bundesnetzagentur sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ins Leben gerufen. Die EEX ist verantwortlich für den Betrieb, welcher neben der Betreuung von Meldern und Nutzern die Plausibilisierung, Anonymisierung, Aggregierung sowie Veröffentlichung der gemeldeten Daten umfasst. Derzeit melden 22 Unternehmen auf die Plattform. Der Abdeckungsgrad beträgt 85%.
Kontakt
50Hertz Transmission GmbH
Volker Kamm
Tel: +49 (0) 30 / 51 50-3417
Fax: +49 (0) 30 / 51 50-4673
E-Mail: [javascript protected email address]
Eichenstrasse 3 a
12435 Berlin (Deutschland)

Amprion GmbH
Marian Rappl
Tel: +49 (0) 231 438-3679
Mobile: +49 172 5616712
Fax: +49 (0)231 438-383679
E-Mail: [javascript protected email address]
Rheinlanddamm 24
44139 Dortmund (Deutschland)

EnBW Transportnetze AG
Kirsten Koenigs
Tel. +49 (0) 711/128-2271
Fax. +49 (0) 711/128-2248
E-Mail: [javascript protected email address]
Kriegsbergstr. 32
70174 Stuttgart (Deutschland)
European Energy Exchange AG
Katrin Berken
Tel: +49 (0) 341 / 21 56-202
Fax: +49 (0) 341 / 21 56-109
E-Mail: [javascript protected email address]
Augustusplatz 9
04109 Leipzig (Deutschland)

TenneT TSO GmbH
Joëlle Bouillon
Tel: +49 (0) 921 / 915-4046
Fax: +49 (0) 921 / 915-2089
E-Mail: [javascript protected email address]
Bernecker Str. 70
95448 Bayreuth (Deutschland)

Nach Oben